München – Fazit der Polizei zum Fußballspiel der 2. Bundesliga am 27.02.2016

Neues-Franken-Tageblatt - Bayern - München -München – Am 27.02.2016, um 13.00 Uhr, begann in der Allianz-Arena ein Fußballspiel zwischen dem TSV 1860 München und Fortuna Düsseldorf. In dem Fußballstadion befanden sich ca. 17.000 Zuschauer.

Gegen 14.40 Uhr verließen Münchner Fans ihren Block und wollten offensichtlich zum Gästeblock laufen. Die eingesetzten Polizeibeamten errichteten eine Sperre und konnten die Personen aufhalten. Dabei musste auch der Schlagstock eingesetzt werden.

Zu dieser Zeit versuchten auch zwei Stadionbesucher aus Düsseldorf ein Banner von Löwenfans vom Zaun zu stehlen. Die Fans konnten den Diebstahl des Banners verhindern. Die beiden Düsseldorfer wurden festgenommen und wegen des versuchten Diebstahls angezeigt. Da einer der Beiden noch einen Schlag gegen einen Löwen-Fan ausführte, wurde er auch wegen einer Körperverletzung angezeigt.

Nach der Anzeigensachbearbeitung wurden sie wieder entlassen.

Zu weiteren größeren Störungen während des Spiels und auch danach kam es nicht mehr.

Es waren über 300 Polizeibeamte im Einsatz.

***
Text: Polizei München

 

Kommentare sind geschlossen.