München – Erste Minustemperaturen in der Früh – höchste Zeit, das Auto winterfest zu machen

News-24.bayern - Stadt München - Aktuell -München – Die meisten Berufspendler erleben es sicher schon wieder. Am Morgen beginnt wieder die Zeit des Eiskratzens und auf dem Weg zur Arbeit zeigt die Außentemperaturanzeige des Fahrzeuges teilweise bereits Minusgrade an.

Selbst wenn tagsüber noch herbstliche Temperaturen herrschen, sollte dies eine Warnung für alle Autofahrer sein, die es bis jetzt hinausgezögert haben, ihr Fahrzeug winterfest zu machen. Allerspätestens jetzt wird es Zeit, dies nachzuholen!

Rüsten Sie ihr Fahrzeug auf Winterreifen um! Dabei sollte die Restprofiltiefe nicht unter 4 mm sein. Bei Erreichen dieser Profiltiefe empfiehlt sich bereits die Anschaffung neuer Winterreifen.

Ebenso sollten Winterreifen, je nach Kilometerleistung, etwa nach 5 Jahren, spätestens jedoch nach 10 Jahren ausgetauscht werden. Bei Beschädigungen oder Alterserscheinungen (Risse oder Auflösungen) kann dies auch früher erforderlich sein.

Grundsätzlich ist die ständige Verwendung von Winterreifen zur Winterzeit nicht gesetzlich vorgeschrieben. Jedoch sollte hierbei Folgendes beachtet werden:

  • Wenn Sie ein Kraftfahrzeug verbotswidrig ohne Winterreifen bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte führen, droht Ihnen ein Verwarnungsgeld von 60 Euro. Bei Behinderung eines anderen sogar ein Bußgeld in Höhe von 80 Euro.
  • Sollte es zur Gefährdung eines anderen kommen sind 100 Euro fällig. Bei einem Unfall droht Ihnen ein Bußgeld in Höhe von 120 Euro. Dazu kommt jeweils 1 Punkt in Flensburg. Zudem kann es sein, dass die Versicherung Sie bei einem Unfall in Regress nimmt.
  • Laut Gesetz sind Sie verpflichtet, Ihr Fahrzeug beim Fehlen der richtigen Winterausrüstung bei winterlichen Straßenverhältnissen stehen zu lassen, zum Beispiel wenn Sie noch Sommerreifen montiert haben.
  • Füllen Sie Frostschutzmittel in Ihre Scheibenwaschanlage. Empfehlenswert ist die zusätzliche Aufbewahrung eines Reservekanisters mit Scheibenfrostschutzmittel im Kofferraum. Denken Sie auch daran, einen Eiskratzer, einen Besen zum Schnee abfegen sowie evtl. einen Türschlossenteiser mitzunehmen.
  • Achten Sie auf einwandfreie Scheibenwischerblätter und tauschen Sie diese bei Verschleißanzeichen aus. Leisten Sie diesen wichtigen Beitrag zur Verkehrssicherheit.
  • Überprüfen Sie die Beleuchtung Ihres Fahrzeuges, ersetzen Sie defekte Leuchtmittel und lassen Sie verstellte Scheinwerfer in der Fachwerkstatt vorschriftsmäßig einstellen. Führen Sie zusätzlich entsprechende Ersatz-Lampen im Fahrzeug mit, damit Sie für den Notfall gerüstet sind.
  • Aber auch die Fußgänger und Radfahrer sollten auf helle, reflektierende Kleidung achten, um von motorisierten Verkehrsteilnehmern rechtzeitig gesehen zu werden.

Machen Sie Ihr Fahrzeug bitte jetzt unbedingt „winterfest“!

Ihre Münchner Polizei wünscht Ihnen weiterhin eine stets unfallfreie Teilnahme am Straßenverkehr.

***
Text: Polizei München

 

Kommentare sind geschlossen.