München – Auseinandersetzung in einer Traglufthalle führt zum Polizeieinsatz

Neues-Franken-Tageblatt - Bayern - München -München –Unterföhring: Am Mittwoch, 24.02.2016, gegen 22.10 Uhr, kam es in einer Toilette einer Traglufthalle in Unterföhring zu einer wechselseitigen Körperverletzung zwischen einem 27-jährigen aus Eritrea und einem 19-jährigen aus Afghanistan.

Daraufhin wurden sie von Mitarbeitern des Sicherheitsdienstes ins Freie geführt. In diesem Zusammenhang erhob einer der beiden den Vorwurf, von einem Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes beim Verbringen ins Freie geschlagen worden zu sein.

Vor der Halle wurden die Securities von zwei anderen sich mit den Beschuldigten solidarisierenden Asylbewerbern mit Steinen beworfen. Diese trafen jedoch nicht ihr Ziel.

Die eintreffenden Polizeibeamten nahmen den 19-Jährigen und den 27-Jährigen vorläufig fest. Der 27-Jährige wurde in Ausnüchterungsgewahrsam genommen. Der 19-Jährige wurde nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Die Ermittlungen bezüglich des Sicherheitsdienstes wurden aufgenommen.

***
Text: Polizei München

 

Kommentare sind geschlossen.