MAINASCHAFF – Körperliche Auseinandersetzung auf der Bundesstraße 8

News-24.bayern - Regionales aus Unterfranken - Aktuell -MAINASCHAFF, LKR. ASCHAFFENBURG – Am Mittwochabend ist es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Pkw-Fahrern gekommen. Ein Zeuge hat beobachtet, wie ein VW-Fahrer eine Frau auf dem Beifahrersitz körperlich anging. Als er der Frau zu Hilfe eilte, ging der VW-Fahrer auf den Zeugen los.

Der Vorfall hatte sich gegen 18:45 Uhr auf der Bundesstraße 8 ereignet. Weil sich dort ein Stau gebildet hatte, hielten zwei Pkw nebeneinander an. Hierbei beobachtete ein 21-jähriger Fahrer, wie der Fahrer im rechts neben ihm haltenden VW seine Beifahrerin körperlich anging. Daraufhin eilte der Zeuge der 26-jährigen Insassin zur Hilfe und öffnete die Fahrertüre des VW Polo.

Der Fahrer ging darauf auf den Zeugen los, schlug und trat ihm mehrfach ins Gesicht. Ein 31-jähriger Verkehrsteilnehmer, der in diesem Moment gerade auf die B 8 auffuhr, bemerkte die Auseinandersetzung und wollte dem Geschlagenen zu Hilfe eilen. Daraufhin flüchtete der VW-Fahrer zu Fuß in Richtung Mainaschaff.

Gegen den 29-jährigen Schläger ermittelt nun die Polizeiinspektion Aschaffenburg wegen vorsätzlicher Körperverletzung.

© Bayerische Polizei

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt