LINDENBERG – Auto entwendet und alkoholisiert Unfall verursacht

Neues-Franken-Tageblatt - Lindenberg - Aktuell -LINDENBERG, LKR. LINDAU – Die Lindenberger Polizei konnte im Rahmen der Fahndung einen Mann ermitteln, der zuvor seine Lebensgefährtin auf den Balkon gesperrt, und dann unberechtigt mit ihrem Auto weg fuhr.

Der 45-jährige Mann sperrte am vergangenen Samstagvormittag (13. Februar 2016) seine Lebensgefährtin auf den Balkon und nahm unberechtigt die Fahrzeugschlüssel ihres Pkw an sich. Anschließend verließ er die Wohnung und fuhr mit ihrem Auto, obwohl er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war.

Die 42 Jahre alte Frau konnte nach rund vier Stunden einen Bekannten auf der Straße auf ihre Lage aufmerksam machen. Dieser verständigte den Vater der Frau, der mit einem Zweitschlüssel seine Tochter aus der misslichen Lage befreien konnte. Gegen 14 Uhr rief die Geschädigte dann die Polizei, welche die Ermittlungen wegen Freiheitsberaubung und Diebstahl aufnahm, und nach dem gesuchten Autofahrer fahndete.

Im Rahmen dieser Fahndung konnte der Wagen von einer Streife der Polizeiinspektion Lindenberg auf einem Parkplatzgelände in der Alemannenstraße beschädigt festgestellt werden. Der Täter lag auf dem umgelegten Fahrersitz und schlief. Er wurde von den Beamten festgenommen. Da er erheblich betrunken war, wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus notwendig.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand muss davon ausgegangen werden, dass der Autodieb bei seiner unberechtigten Fahrt im Bereich des Ortsteils Ratzenberg gegen eine Leitplanke geprallt ist. Am Pkw wurde die rechte Fahrzeugseite beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf rund 5.000 Euro. Außerdem lag gegen den Mann noch ein Haftbefehl des Amtsgerichts Saarbrücken vor, weil er einem Strafantritt zu einer dreimonatigen Freiheitsstrafe nicht Folge geleistet hatte. Deswegen wurde er nach seiner Ausnüchterung in der Zelle der Justizvollzugsanstalt Kempten überstellt.

© Bayerische Polizei

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt