Langenzenn – Tödlicher Brand einer Gartenhütte in Hardhof

Feuerwehr-Aktuell -Langenzenn – Am Samstagabend (09.12.2017) ereignete sich ein folgenschwerer Brand in Langenzenn (Lkrs. Fürth). Ein Mann konnte nur noch tot geborgen werden.

Gegen 21:40 Uhr teilte ein Anwohner mit, dass eine bewohnte Gartenhütte in Hardhof in Vollbrand stehe. Beim Eintreffen der Rettungskräfte befand sich ein aggressiver Hund auf dem Gelände, welcher anfangs die Lösch- und Rettungsarbeiten erschwerte.

Als der Hund eingefangen wurde, gelang es den Brand komplett zu löschen.

Aus der völlig zerstörten Gartenhütte konnte der 56-jährige Bewohner nur noch tot geborgen werden. Weiterhin wurden neben dem Leichnam zwei ebenfalls durch das Brandgeschehen verendete Hunde aufgefunden.

Das zuständige Fachkommissariat der Fürther Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Ursache des Brandausbruchs aufgenommen.

Bislang ergaben sich keine Hinweise auf vorsätzliche Brandstiftung.

***
Bayrische Polizei

 

Kommentare sind geschlossen.