• Handytaschen-Gigant-Shop

Kempten – Zur weltweiten „Earth Hour“ geht bereits zum fünften Mal in Kempten am Samstag, 30. März 2019, das Licht aus

Bayern24 - Bayern-Tageblatt - Kempten -Kempten – Wenn am Samstag, 30. März 2019, die weltweite Aktion „WWF Earth Hour“ stattfindet, ist auch die Stadt Kempten (Allgäu) wieder dabei. Zu diesem Anlass schalten tausende Städte die Beleuchtung ihrer Sehenswürdigkeiten für eine Stunde ab und Millionen Menschen knipsen zuhause das Licht aus, um auf die Themen Energiesparen und den sorgsamen Umgang mit natürlichen Ressourcen hinzuweisen. So wird an diesem Tag von 20.30 bis 21.30 Uhr auch in der Stadt Kempten die Beleuchtung des Forum Allgäu per Knopfdruck in Dunkelheit versetzt.

Alle Kemptener Bürgerinnen und Bürger sind zur Teilnahme an der „Earth Hour“ eingeladen.

Mitmachen ist leicht: Einfach um 20.30 Uhr für eine Stunde das Licht ausschalten! Wer sich über die Themen Energiezukunft und Klimaschutz mit anderen austauschen und die Stunde ohne elektrisches Licht in Gesellschaft erleben möchte, sollte ab 19.00 Uhr auf den August-Fischer-Platz kommen. Dort gibt es ein abwechslungsreiches Programm.

Das Programm auf dem August-Fischer-Platz:

· Ab 19.00 Uhr: Eröffnung der Veranstaltung mit Begrüßung durch Oberbürgermeister Thomas Kiechle

· Musikalische Begleitung durch Live-Konzert der Band „Filistine“

· Massenhypnose mit Hypnotiseur und Mentaltrainer Julian Berger

· Präsentation des Filmtrailers „Der Bauer und sein Prinz“

· Informationen vom Bund Naturschutz über die Auswirkung von Licht auf Insekten

· Nachhaltigkeitsprojekt der Dachser „Young Professionals“

· In der dunklen Stunde von 20.30 Uhr – 21.30 Uhr: Entzündung mehrerer Holzfeuer, Auftritte der „Kaltentaler Alphornbläser“ und der Feuerartisten „Jonglierwerk“ und großes Kerzenmandala organisiert durch das Hildegardis Gymnasium

Die „Earth Hour“ weltweit

Die Earth Hour ist die weltweit größte Klimaschutzaktion, die 2019 bereits zum 13. Mal stattfindet und Millionen von Menschen zum Mitmachen motiviert. In Kempten wird die „Earth Hour“ von der städtischen Azubi-Klimaschutzgruppe und dem Klimaschutzmanagement der Stadt Kempten organisiert.

Informationen über die Künstler:
Filistine steht für Bühnenpräsenz und Songwriting auf hohem Niveau. Zwischen bluesigen Licks und jazzigen Riffs, inspiriert von den „alten Hasen“ wie Jimi Hendrix und Led Zeppelin, zeichnet sich das Rocktrio aber vor allem durch Tanzbarkeit, Authentizität und Spass beim Spielen aus. Souverän erspielen sich die drei jungen Musiker bereits seit 2012 neue Fans in der ganzen Republik. 2017 erschien ihr Debutalbum „Filosophy“.

Kaltentaler Alphornbläser – Das Alphornblasen mit den 3,50 Meter langen Naturinstrumenten aus dem Ursprungsland Schweiz hat sich mittlerweile über den gesamten Alpenraum verbreitet.

Der majestätische warme Klang des Alphorns fasziniert und sorgt für ein Highlight auf jeder Veranstaltung!

Julian Berger ist einer der jüngsten Hypnotiseure Deutschlands. Bereits mit 16 Jahren wurde er auf die Hypnoseausbildung im Münchener Hypnoseinstitut „Hypnovita“ aufmerksam, mit 17 Jahren war er zertifizierter Hypnovita Hypno-Practitioner. In seiner Hypnoseshow wird Julian Berger Sie auf eine Reise in Ihr Unterbewusstsein mitnehmen und Ihnen zeigen, was Sie, nur mithilfe Ihrer Vorstellungskraft, zu Ihrer Realität werden lassen können.

Hinter dem Jonglierwerk verbirgt sich die Familie Müller – 5 jonglierende, theaterverrückte, ständig in der Luft schwebende Clowns und Akrobaten, wie sie sich selbst beschreiben. Bei der diesjährigen „Earth Hour“ werden sie auf dem August-Fischer-Platz eine Feuershow präsentieren.

***
Stadt Kempten

 

Kommentare sind geschlossen.