Ist irgendwie NIX: Wetterbericht für Franken und Bayern vom 28.07.2016

Neues-Franken-Tageblatt - Wetterbericht für Franken und Bayern - Aktuell -Franken / Bayern – Der Wetterbericht am Donnerstag: Heute vereinzelt Gewitter, teils mit Starkregen, kleinkörnigem Hagel und Sturmböen. Kommende Nacht nachlassende Gewittertätigkeit.

Vorhersage – heute:

In der Nacht zum Donnerstag sind anfangs zwischen den Alpen und dem Bayerischen Wald noch einige Schauer und teils unwetterartige Gewitter unterwegs, die in der zweiten Nachthälfte abklingen. Sonst zeigen sich ab und zu größere Lücken zwischen den Wolken, lokal bildet sich Nebel. Die Frühwerte verteilen sich zwischen 16 und 12 Grad.

Heute Vormittag wechseln sich Wolken und zeitweiliger Sonnenschein ab. Dabei treten zunächst vor allem am Alpenrand und im Vorland, nachmittags dann auch in den übrigen Gebieten hier und da Schauer, vereinzelt auch Gewitter auf. Die Temperatur erreicht 22 Grad in einigen Alpentälern und bis 27 Grad bei mehr Sonnenschein. Der Wind weht zunächst schwach, ab Mittag mäßig, in Böen frisch aus westlichen Richtungen. In Gewitternähe sind Sturmböen möglich.

In der Nacht zum Freitag werden die Gewitter und Schauer weniger. Nach Süden hin klart der Himmel gebietsweise auf. Stellenweise entsteht dort Nebel. Richtung Franken können hier und da noch ein paar Tropfen fallen. Die Tiefstwerte verteilen sich zwischen 17 und 13 Grad.

Wetterlage:

Von Westen her fließt mäßig warme und trockene Luft nach Bayern.

Heute sind bis zum Mittag keine warnwürdigen Wetterereignisse zu erwarten. Am Nachmittag und am Abend bilden sich vereinzelte GEWITTER mit STARKREGEN zwischen 15 und 25 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit, kleinkörniger HAGEL und STÜRMBÖEN bis 85 km/h.

In der Nacht zum Freitag lassen die GEWITTER nach. Anfangs können diese noch mit STARKREGEN um 20 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit, STÜRMISCHEN BÖEN um 60 km/h und kleinkörnigem HAGEL einhergehen.

Vorhersage – morgen:

Am Freitag scheint besonders südlich der Alb neben ein paar Wolkenfeldern häufiger die Sonne. Direkt am Alpenrand besteht ein geringes Schauer- und Gewitterrisiko. Über das nördliche Franken ziehen zeitweise ein paar dichtere Wolkenfelder hinweg. Nachmittags sind entlang der nördlichen Mittelgebirge örtlich Schauer möglich. Bis zu 23 Grad sind im Hofer Land, entlang der Salzach bis zu 29 Grad zu erwarten. Der Wind weht mitunter mäßig mit frischen, im nördlichen Franken teils starken Böen aus Südwest bis West. In Verbindung mit Gewittern kann es zu Sturmböen kommen.

In der Nacht zum Samstag klingen letzte Schauer und Gewitter rasch ab, später ist es gering bewölkt, gebietsweise auch klar. Die Temperaturen gehen zurück auf 18 bis 13 Grad.

© DWD

 

Kommentare sind geschlossen.