INGOLSTADT – Fahrradfahrerin stirbt bei schwerem Verkehrsunfall an der Kreuzung Maximilianstraße/Gustav-Adolf-Straße

News-24.bayern - Ingolstadt - Aktuell -INGOLSTADT – Am Samstag, 31.10.15, gegen 13.30 Uhr, ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall an der Kreuzung Maximilianstraße/Gustav-Adolf-Straße in Ingolstadt. Hierbei erlitt eine 56jährige Fahrradfahrerin aus Ingolstadt schwerste Verletzungen, welchen sie noch an der Unfallstelle erlag.

Nach ersten Ermittlungen der Verkehrspolizei Ingolstadt befuhr die 56jährige Fahrradfahrerin die Gustav-Adolf-Straße stadtauswärts. An der Kreuzung mit der Maximilianstraße übersah die Ingolstädterin einen 22jährigen aus dem nördlichen Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm, welcher mit seinem Pkw die Maximilianstraße, ebenfalls stadtauswärts, befuhr.

Der junge Pkw-Lenker erfasste die Radfahrerin frontal mit seinem Pkw, wodurch diese mehrere Meter durch die Luft geschleudert wurde und im Anschluss auf dem Gehweg zum Liegen kam. Der 23jährige selbst verlor durch den Anstoß die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Verteilerkasten und kollidierte im Anschluss frontal mit einem Baum.

Für die schwer verletzte Ingolstädterin kam jede Hilfe zu spät. Sie erlag noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen. Der Fahrer des Unfall-Pkw erlitt leichtere Verletzungen, welche in einem Ingolstädter Krankenhaus behandelt wurden. Der entstandene Gesamtschaden beträgt in etwa 55.000 Euro.

Zur Klärung des genauen Unfallhergangs wurde ein Sachverständiger zur Unfallstelle beordert, die Unfallfahrzeuge wurden sichergestellt.

Neben der Verkehrspolizei Ingolstadt waren zwei Notärzte, mehrere Krankenwagen und die Berufsfeuerwehr Ingolstadt an der Unfallstellte eingesetzt.

© Bayerische Polizei

 

Kommentare sind geschlossen.