In Franken frischer Wind aus Südwest: Wetterbericht für Franken und Bayern vom 25.12.2015

News-24 - Today - Franken - Der Wetterbericht - Aktuell -Franken / Bayern – Unser Wetterbericht am ersten Weihnachtstag: Im Norden stark bewölkt und etwas Regen, im Süden Sonne. Auf den Gipfeln stürmische Böen.

Vorhersage – heute:

Heute Vormittag ist der Himmel vor allem nördlich der Donau und in Niederbayern stark bewölkt. Zwischen Untermain und Oberpfälzer Wald fällt gebietsweise etwas Regen. An den Alpen zeigt sich häufig, im angrenzenden Vorland zeitweise die Sonne. Die Höchstwerte liegen zwischen 8 Grad in den Tälern zwischen Fichtelgebirge und Bayerwald und 14 Grad im westlichen Alpenvorland. Der Wind weht schwach bis mäßig, in Franken zeitweise frisch aus Südwest.

In der Nacht zum Samstag ist der Himmel in Nord- und Ostbayern zunächst stark bewölkt und örtlich fällt noch geringer Regen. An den Alpen ist der Himmel klar. Im Alpenvorland werden die Wolkenlücken größer. In der zweiten Nachthälfte zieht der Regen nach Nordosten ab und auch im westlichen Franken lockern die Wolken auf. An einigen Flüssen kann sich Nebel bilden. Die Temperatur sinkt auf 7 bis 1, an den Alpen auf +1 bis -3 Grad. Stellenweise entsteht dort Reifglätte.

Wetterlage:

Während Nordbayern von einer schwachen Kaltfront beeinflusst wird, wirkt südlich der Donau hoher Luftdruck. Dabei ist allgemein sehr milde Luft wetterbestimmend.

Tagsüber treten in den Kammlagen des Bayerwaldes sowie auf exponierten Alpengipfeln weiterhin STÜRMISCHE BÖEN bis 70 km/h aus Südwest auf.

In der Nacht zum Samstag hält auf den Gipfeln diese Windsituation an. Zudem bildet sich NEBEL (teils mit Sichtweiten unter 150 m), an den Alpen kommt es zu leichtem FROST.

Vorhersage – morgen:

Am Samstag (2. Weihnachtsfeiertag) ist der Himmel zwischen Untermain und unterer Donau zunächst wolkenverhangen. An einigen Flüssen und Seen ist es auch neblig. An den Alpen scheint die Sonne, im weiteren Verlauf zeigt sie sich auch im Alpenvorland und im westlichen Franken häufiger. Die Temperatur steigt auf 9 Grad im Fichtelgebirge und bis 15 Grad im westlichen Alpenvorland. Der Wind weht schwach bis mäßig aus südlichen Richtungen.

In der Nacht zum Sonntag ist es vor allem zu den Alpen hin klar, sonst bildet sich häufiger Nebel und Hochnebel. Es kühlt auf +6 bis -1, an den Alpen bis -3 Grad ab. Stellenweise bildet sich am Alpenrand und im Vorland Reifglätte.

 

Wetter in Deutschland

Wettertrend für Deutschland

© DWD

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt