Hof in Oberfranken – 28-Jähriger fährt mit Auto in Untreusee – Polizist rettet den Mann

Bayern24 - Franken-Tageblatt - Polizei - Franken -Hof in Oberfranken – Mit über 1,6 Promille, fuhr am frühen Donnerstagmorgen ein 28-jähriger Hofer mit seinem Auto in den Untreusee. Er konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien, musste jedoch von einem Polizeibeamten aus dem Wasser gerettet werden.

Gegen 1 Uhr führte ein Streit mit seiner Freundin zu einer folgenschweren Entscheidung des Hofers. Der Mann setzte sich erheblich alkoholisiert hinter das Steuer seines Hyundai und fuhr in Richtung Untreusee. Dort durchbrach er das Absperrtor und raste den 20 Meter langen Holzsteg entlang, auf direktem Weg in den See.

Es gelang ihm glücklicherweise, sich aus dem sinkenden Auto zu befreien und an eine Boje zu klammern. Eine zwischenzeitlich alarmierte Polizeistreife sah noch den untergehenden Pkw und entdeckte den offensichtlich unterkühlten Mann an einer Boje hängend.

Da er sich nicht selbst retten konnte, sprang ein Hofer Polizist in den eiskalten See und rettete ihn ans Ufer. Der unterkühlte Mann musste im Hofer Klinikum behandelt werden.

Den 28-Jährigen erwarten nun strafrechtliche Konsequenzen aufgrund der Fahrt unter Alkoholeinfluss.

***
Bayrische Polizei

 

Kommentare sind geschlossen.