Hof – Ausnüchterungszelle der Polizei findet Gefallen

Bayern24 - Franken-Tageblatt - Hof -HOF – Ein Betrunkener beschäftigte in der Nacht zum Montag die Beamten der Polizeiinspektion Hof. Nachdem der 22-Jährige aufgrund seines Verhaltens in die Ausnüchterungszellen musste, wollte er sie anschließend nicht mehr verlassen.

Anwohner am Bahnhofplatz verständigten die Hofer Polizei, da der Mann dort in seiner Wohnung lautstark dem Alkohol gefrönt hatte. Weiterhin begann er dort Mobiliar seiner Mitbewohner zu zerstören. Die alarmierten Polizisten trafen vor Ort auf den mit über 2,8 Promille alkoholisierten Randalierer. Er war vollkommen beratungsresistent, schimpfte und fluchte vor sich hin.

Den Beamten blieb keine andere Wahl, als ihn in Arrest zu nehmen. Der 22-Jährige verbrachte dann die Nacht bei der Polizeiinspektion Hof. Als er gegen 5 Uhr aus dem Gewahrsam entlassen werden sollte, weigerte er sich zunächst zu gehen.

Anscheinend gefiel es ihm in der Haftzelle der Polizei so gut, dass er dort gerne seinen Rausch weiter ausgeschlafen hätte. Wohl oder übel musste er jedoch den Nachhauseweg antreten.

***
Bayrische Polizei

 

Kommentare sind geschlossen.