HEROLDSBACH – Fast 3 Promille getankt: Betrunkener Autofahrer landet auf der Kreisstraße im Graben

Bayern24 - Franken-Tageblatt - Polizei - Franken -HEROLDSBACH, LKR. FORCHHEIM – Ordentlich betrunken war ein 40 Jahre alter Mann bereits am Nachmittag des Freitags und als er in diesem Zustand auch noch Auto fuhr, baute er prompt einen Verkehrsunfall.

Der 40-Jährige war mit seinem Ford Galaxy, gegen 14.45 Uhr, auf der Kreisstraße zwischen dem Hemhofener Ortsteil Zeckern und dem Heroldsbacher Ortsteil Poppendorf unterwegs, als er nach links von der Fahrbahn abkam.

Nach einigen Metern Fahrt im Straßengraben überschlug sich der Ford und kam schließlich auf dem Dach zum Liegen. Ersthelfer konnte den nur leicht verletzten Fahrer aus dem Auto holen. An dem Wagen entstand ein Sachschaden von zirka 5.000 Euro.

Bei der Verkehrsunfallaufnahme stellten die Beamten der Polizei Forchheim bei dem 40-Jährigen Alkoholgeruch fest. Nachdem ein Schnelltest einen Wert von 2,84 Promille angezeigt hatte, brachten sie den Mann zur Blutentnahme in ein Krankenhaus.

Weiterhin fanden die Polizisten heraus, dass der Fahrer auch nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Strafanzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis sind nun die Folge.

***
Bayrische Polizei

 

Kommentare sind geschlossen.