Hamburg, A7 – Verkehr: Ummarkierung in Höhe Waltershof

Neue Auffahrsituation im Bereich Waltershof/ Verkehrsflussverbesserung an Anschlussstelle Waltershof und im nachgeordneten Netz

Franken-Bayern-Info-News-Deutschland-Aktuell-Hamburg – Letzte Nacht wurde die A7 im Bereich der Anschlussstelle Waltershof in Fahrtrichtung Norden ummarkiert. Alle drei Fahrspuren wurden nach links verlegt, um Platz für eine möglichst lange Einfädelungsspur für die aus Waltershof kommenden Verkehre umzusetzen.

Zurzeit wird auf der A7, Hochstraße Elbmarsch (K 20), ein notwendiger Tausch zweier Lamellen vorgenommen. Die bestehenden Fahrbahnübergänge zwischen drei aneinander folgenden Brückenelementen der Hochstraße Elbmarsch müssen zwingend durch neue ersetzt werden, um einen unvorhergesehenen Lamellenbruch zu vermeiden. Dieser hätte Spursperrungen für mehrere Tage und Nächte zur Folge und damit erhebliche verkehrliche Auswirkungen auf den Verkehrsfluss. Wie am 18. April 2019 mitgeteilt, wurde ein Überfahrsystem (Bridging System) auf der A7 montiert, um am Tag alle Fahrspuren aufrechterhalten zu können und nachts die notwendigen Arbeiten zum Tausch der Lamellen durchzuführen. Diese Arbeiten werden, wie angekündigt, bis zum 15. Juni 2019 dauern.

Das Überfahrsystem war bereits 2015 erfolgreich auf der A7 eingesetzt worden. Aufgrund der positiven Erfahrungen, wurde auch dieses Jahr das baugleiche System für die Arbeiten gewählt. Das System kann mit bis zu 60 km/h von PKW problemlos befahren werden. Ein abruptes Abbremsen vor dem System führt zu Stauungen.

Die unerwartet hohen Staulagen auf der A7 haben auch auf das nachgeordnete Netz und insbesondere auf die Auffahrt Waltershof erhebliche Auswirkungen. Um diese zu minimieren und die Verkehrssituation im Hafenbereich zu verbessern, wurde die Einfädelungsspur an der Anschlussstelle vergangene Nacht erheblich verlängert, damit sich die Verkehrsteilnehmer nach dem Baustellenbereich auf die A7 leichter einordnen können. Nutzer werden ausdrücklich aufgefordert, die Markierung in diesem Bereich zu beachten.

Im Zuge der Verkehrsflussverbesserung wurde seitens der HPA die Verkehrsführung im Finkenwerder Ring optimiert. Hier werden die Übergangskonstruktionen an der Blauen Bogenbrücke erneuert.

***
Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation – Stadt Hamburg

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt