GANGKOFEN – Polizei verhindert nicht genehmigtes „rechtes Rockkonzert“

Neues-Franken-Tageblatt - Bayrische Polizei - Aktuell -GANGKOFEN, LKR. ROTTAL-INN – Bereits am Samstag, 30.07.2016, sollte in einem Gasthaus ein rechtsextremistisches Rockkonzert stattfinden. Da für die Veranstaltung keinerlei Genehmigung vorlag, wurde die Durchführung der musikalischen Darbietungen von der Polizei unterbunden.

Ca. 75 Angehörige des rechten Spektrums trafen sich am Samstag bei dem Gasthaus, um sich das rechtsextremistische Rockkonzert anzuhören. Da der Veranstalter keine Genehmigung für die Durchführung des Konzerts eingeholt hatte, wurden ihm und dem Gastwirt vor Ort eröffnet, dass von polizeilicher Seite keine Musikdarbietung zugelassen werde.

Die Veranstaltung wurde beendet und die Musiker mussten ihr Equipment wieder einpacken. Im Verlauf des Abends mussten mehrfache Versuche, das Konzert doch noch zu beginnen, unterbunden werden. Zu weiteren Zwischenfällen kam es aber nicht.

Ein Teil der Besucher suchte ein weiteres Lokal in Gangkofen auf. Auch hier wurde dem Betreiber klar gemacht, dass eine Veranstaltung mit Musikdarbietung nicht geduldet werde. Der Besuch des Lokals als normale Gäste war aber jederzeit möglich.

Der Veranstalter, ein 34-jähriger Mann aus Burgkirchen, wird nun wegen einer Ordnungswidrigkeit nach dem Landesstraf- und Verordnungsgesetz – LStVG angezeigt.

© Bayerische Polizei

 

Kommentare sind geschlossen.