FÜRTH – Mann in der Südstadt leistete Widerstand nach Familienstreit

Festnahme

News-24 - Today - Franken - Fürth - Aktuell -FÜRTH – In der vergangenen Nacht (02.02.2017) rückten Beamte der Polizeiinspektion Fürth zu einem Familienstreit in der Fürther Südstadt an. Während dieses Einsatzes griff ein 33-jähriger Mann einen Polizeibeamten an.

Wegen eines eskalierenden Familienstreits verständigte ein 57-jähriger Bewohner eines Mehrparteienhauses in der Sonnenstraße gegen 00:30 Uhr die Polizei. Der 33-jährige Sohn des Mannes randalierte in der Wohnung und konnte nicht mehr beruhigt werden.

Selbst als zwei Streifenbesatzungen der Polizei eintrafen, verhielt sich der stark alkoholisierte Tatverdächtige weiterhin aggressiv. Er griff einen 24-jährigen Polizeibeamten an und würgte diesen. Die eingesetzten Polizisten überwältigten den Randalierer und legten ihm Handfesseln an.

Bei der Festnahme zog sich der zuvor gewürgte Beamte eine Verletzung zu. Die eingesetzten Streifenbesatzungen blieben jedoch trotz der Gegenwehr des Festgenommenen dienstfähig.

Der Tatverdächtige wurde anschließend in einer Zelle der Polizeiinspektion Fürth ausgenüchtert. Da er während des Einsatzes auch eine 33-jährige Polizistin beleidigte, wird gegen den Mann nun wegen Körperverletzung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung ermittelt.

***
Text: Polizei Bayern

 

Kommentare sind geschlossen.