Franken / Bayern – Wetterbericht vom 11.05.2020: Blitz, Donner, Regen und auf Nacht Schnee

Bayern24 - Franken-Tageblatt - Wettervorhersage - Aktuell -Wetterbericht für Franken und Bayern: Heute von Nordwesten kräftiger Regen, im Vorfeld einzelne Gewitter. Starke bis stürmische Böen. Kommende Nacht im Bergland Schnee, gebietsweise Frost.

Vorhersage – heute:

Heute Vormittag von Nordwesten zum Teil kräftiger Regen, in dessen Vorfeld nach anfänglichem Sonnenschein im Süden ab dem Mittag auch einzelne teils kräftige Gewitter. Zum Abend im Norden bis etwa 600 m sinkende Schneefallgrenze. Im Vogtland maximal 8, an der östlichen Donau nochmals bis 22 Grad, bis zum Abend überall deutlicher Temperaturrückgang. Von Norden auffrischender, in Böen mitunter starker bis stürmischer Wind um Nord. In Gewittern schwere Sturmböen möglich.

In der Nacht zum Dienstag in den Süden, später an die Alpen zurückziehende Niederschläge, bis ins höhere Flachland in nassen Schneefall übergehend. +6 bis -2 Grad, im Bergland und in Franken Glätte durch Schneematsch bzw. gefrierende Nässe!

Wetterlage – Letzte Aktualisierung: 11.05.2020, 06.34 Uhr

Von Südwesten gelangt zunächst noch sehr warme und instabil geschichtete Luft nach Bayern. Im Tagesverlauf lässt eine Kaltfront von Nordwesten deutlich kältere Luft einströmen.

GEWITTER:
Zunächst im nördlichen Franken vereinzelte Gewitter mit Potential für stürmische Böen bis 70 km/h, Starkregen bis 25 l/qm in kurzer Zeit und kleinkörnigen Hagel. Am Mittag südlich der Donau und am Bayerwald, am Nachmittag noch im äußersten Südosten einzelne Gewitter. Dabei lokal Starkregen bis 25 l/qm in kurzer Zeit, schwere Sturmböen bis 100 km/h und Hagel, vereinzelte Unwetter nicht ausgeschlossen.

STARKREGEN:
Auch abseits von Gewittern heute nördlich der Donau gebietsweise Starkregen zwischen 20 und 35 l/qm innerhalb etwa 6 Stunden.

WIND/STURM:
Bis zum Nachmittag in freien Lagen der Alpen durch Föhn zeitweise Böen zwischen 60 und 75, auf höchsten Gipfeln auch schwere Sturmböen bis 90 km/h um Süd. Anschließend auf Gipfeln noch Böen um 70 km/h aus West bis Nordwest. Ab heute früh im nördlichen Franken, ab dem Nachmittag auch im übrigen Flachland gebietsweise Böen bis 60 km/h aus Nordwest. In den nördlichen Mittelgebirgen sowie kurzzeitig auch im südlichen Flachland stürmische Böen bis 75 km/h wahrscheinlich.

SCHNEE/FROST/GLÄTTE:
Gegen Abend im Norden, in der Nacht zum Dienstag auch im Süden Bayerns absinkende Schneefallgrenze auf etwa 600 m. Oberhalb 800-1000 m 1-5 cm Schnee und Glätte, in ungünstigen Lagen Frankens bei stellenweise leichtem Frost auch Glätte durch überfrierende Nässe.

Vorhersage – morgen:

Am Dienstag wieder öfter Sonne. Nur in Alpennähe dichtere Wolken und vereinzelt etwas Regen. Mit maximal 7 bis 14 Grad recht frisch. Schwacher bis mäßiger Wind aus Nord bis Ost.

In der Nacht zum Mittwoch von den Alpen etwas in Vorland ausgreifender und sich dabei ein wenig intensivierender Regen. Auch im Norden Bayerns zunehmend dichte Wolken, aber trocken. Tiefsttemperatur +5 bis -1 Grad. Örtlich, nördlich der Donau verbreitet Frost in Bodennähe.

DWD

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt