Franken / Bayern – Die Wettervorhersage vom 07.12.2017: Es bleibt aber noch trocken – Kommende Nacht Glatteisgefahr

Bayern24 - Franken-Tageblatt - Wettervorhersage - Aktuell -Franken / Bayern – Die Wettervorhersage vom 07.12.2017: Anfangs Frost, später auf den Bergen Sturmböen. Kommende Nacht aufziehender Regen, welcher im Südosten bei leichtem Frost für Glatteis sorgt.

Vorhersage – heute:

Heute Früh dauert es an der niederbayerischen Donau und an den östlichen Mittelgebirgen teilweise bis zum frühen Nachmittag, ehe sich Nebel und Hochnebel auflösen. Sonst scheint verbreitet die Sonne, bevor am Abend von Hessen her dichte Wolken nach Unterfranken ziehen.

Es bleibt aber noch trocken. Die Höchstwerte liegen zwischen 2 Grad bei längerem Nebel und 9 Grad in München. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Süd bis Südwest, am Nachmittag im westlichen Franken mit starken, in den Kammlagen der Mittelgebirge und auf einigen Alpengipfeln mit stürmischen Böen.

In der Nacht zum Freitag breitet sich von Unterfranken her länger anhaltender Regen aus und erreicht in der zweiten Nachthälfte Schwaben sowie das nördliche Alpenvorland. Dort kann Glatteis entstehen. Vom Bayerischen Wald bis zum Inn entsteht zuvor örtlich Nebel. Die Luft kühlt auf +5 Grad am Untermain und bis -8 Grad am östlichen Alpenrand ab. In Unter- und Mittelfranken kommt es zu starken bis stürmischen Böen. In Hochlagen der Alpen und östlichen Mittelgebirge treten Sturmböen, auf den höchsten Alpengipfeln auch orkanartige Böen aus West auf.

Vorhersage – morgen:

Am Freitag kommt der Regen rasch bis zu den Berchtesgadener Alpen und ins Passauer Land voran. Anfangs kann dabei gefrierender Regen mit Glatteisbildung auftreten. Dem Regen folgen Regen-, Schnee- und Graupelschauer. In Franken können auch kurze Gewitter nicht ausgeschlossen werden. An den Alpen sinkt die Schneefallgrenze am späteren Nachmittag bis in die Täler. Die Temperatur steigt bis Mittag auf maximal 3 Grad im Bayerischen Wald und in manchen Alpentälern und 7 Grad am Untermain. Am Nachmittag wird es überall kälter. Der Wind weht mäßig bis frisch und mit starken bis stürmischen Böen aus West.

In der Nacht zum Samstag fällt an den Alpen länger, sonst hier und da Schnee mit entsprechender Glätte. Bei Tiefstwerten zwischen 0 Grad am Untermain und -5 Grad in höheren Alpentälern kommt es auch zu Glätte durch überfrierende Nässe.

Die aktuelle Wetterlage heute:

Heute überwiegt Hochdruckeinfluss. In der Nacht zum Freitag erreicht Bayern von Norden eine Kaltfront. Dahinter fließt polare Meeresluft ein.

Heute hält sich vormittags im Südosten örtlich noch länger NEBEL, Sichtweiten unter 150 m werden kaum unterschritten. In den Kammlagen von Bayerwald, Fichtelgebirge, Rhön sowie später der Alpen kommen STURMBÖEN um 75 km/h auf.

In der Nacht zum Freitag treten in Unter- und Mittelfranken WINDBÖEN um 50 km/h, in Kammlagen der Mittelgebirge STURMBÖEN bis 85 km/h, auf hohen Alpengipfeln SCHWERE STURMBÖEN bis etwa 100 km/h aus Südwest auf.

Zudem bildet sich mit geringer Wahrscheinlichkeit vom südlichen Bayerischen Wald bis zum Inn NEBEL mit Sichtweiten unter 150 m. Bei leichtem FROST in der Südosthälfte Bayerns kommt es in der zweiten Nachthälfte von der südlichen Oberpfalz bis ins nördliche Alpenvorland zu GLATTEIS.

DWD

 

Kommentare sind geschlossen.