Forchheim – Schlechter Scherz: Türschloss in der Hainbrunnenstraße verklebt

Bayern24 - Franken-Tageblatt - Forchheim -FORCHHEIM – Einen schlechten Scherz erlaubten sich bislang Unbekannte, die in der Nacht zum Dienstag das Türschloss eines Mehrfamilienhauses verklebten. Die Forchheimer Polizei ermittelt und sucht Zeugenhinweise.

In der Zeit von Montagabend bis Dienstagmorgen machten sich die Täter in der Hainbrunnenstraße am Türschloss des Mehrfamilienhauses zu schaffen und verklebten das Schloss von innen und außen mit Industriekleber.

Zudem legten sie den Schnapper der Haustüre ein, sodass ein Betreten für jedermann möglich war. Das Schloss musste schließlich getauscht werden und es entstand ein Schaden von rund 300 Euro.

Die Polizei Forchheim bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich mit den Beamten unter der Tel.-Nr. 09191/7090-0 in Verbindung zu setzen.

***
Bayrische Polizei

Weitere Nachrichten aus Bayern und Franken bei Bayern24.info ...

ERLANGEN / ANSBACH – „Planenschlitzer“ an der BAB 3 und 6 unterwegs – Zeugenaufruf ERLANGEN/ANSBACH - Noch Unbekannte haben in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (08./09.11.2017) an Autobahnparkplätzen in den Landkreisen Erlangen-Höchstadt und Ansbach an mehreren Sattelzügen die ...
HÖCHBERG – Trickbetrüger täuscht Seniorin am Telefon HÖCHBERG, LKR. WÜRZBURG - Ein Anrufer versprach einer Dame am Dienstagvormittag am Telefon einen Lottogewinn. Vorab sollte die Frau eine Gebühr mit Hilfe von Guthabenkarten eines Internetdienstanbiete...
Regensburg – Pkw-Aufbruch in der Dürerstraße Regensburg - Im Stadtgebiet wurde erneut ein Pkw aufgebrochen. Auch hier hatte es der Täter auf die im Fahrzeug zurückgelassenen Gegenstände abgesehen. Am Samstagabend, 21.11.2015, zwischen 19.30 u...
Coburg – „Endlich wählen dürfen ‚ohne Unterschied des Geschlechts‘ 100 Jahre Frauenwahlrecht“ Der Aktionskreis Internationaler Frauentag lädt zur Veranstaltung am Montag, 12. November 2018 um 19.00 Uhr in die Stadtbücherei Coburg ein. Coburg - „Die Frau ist frei geboren ...“ - Erst 1918 wurde...

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt