ELSENFELD – Vierjähriger verunglückt mit Pocket-Bike – Rettungshubschrauber im Einsatz

News-24-Franken - Elsenfeld - AktuellELSENFELD, LKR. MILTENBERG – Ein vier Jahre alter Bub ist am Mittag des zweiten Weihnachtsfeiertages mit einem Pocket-Bike schwer verunglückt. Das Kind prallte gegen eine Mauer und wurde schwerverletzt von einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Die Unfallermittlungen führt die Polizeiinspektion Obernburg.

Gegen 13.10 Uhr fuhr der Vierjährige im Beisein von Erziehungsberechtigten mit dem weder zugelassenen, noch versicherten Pocket-Bike auf dem Parkplatz eines für den Straßenverkehr frei zugänglichen Einkaufsmarktes in der Straße Im Höning. Im Verlauf der Fahrt verlor der Bub offenbar die Kontrolle über das Kraftrad und prallte gegen eine Betonwand. Durch die Wucht des Aufpralls riss der Schutzhelm, den der Vierjährige trug.

Rasch war neben einer Streife der Obernburger Polizei auch der Rettungsdienst samt Notarzt vor Ort und kümmerte sich um das Kind. Ein Hubschrauber brachte den insbesondere im Kopfbereich schwer verletzten Buben in eine Frankfurter Klinik. Die Freiwillige Feuerwehr aus Elsenfeld war u.a. zum Absichern des Start- und Landeplatzes im Einsatz.

Die Polizei Obernburg hat die Ermittlungen unter anderem zum genauen Unfallhergang aufgenommen. Im Zuge dessen wurde auch das Kraftrad sichergestellt. Außerdem geht es um die Ermittlung möglicher strafrechtlicher Verantwortlichkeiten.

© Bayerische Polizei

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt