Die Sonne scheint fast ungestört: Wetter in Franken und Bayern ausgegeben am 09.05.2015

Neues-Franken-Tageblatt - Wetterbericht für Franken und Bayern - Aktuell -Franken / Bayern – Unser Wetterbericht am Montag: Nachmittags und abends an den Alpen geringes Gewitterrisiko. Zwischen dem Franken- und dem Oberpfälzer Wald starke Windböen möglich.

Vorhersage – heute:

Heute Nachmittag und am Abend ziehen dünne Schleierwolken in Schwaben, Oberbayern und Mittelfranken durch. Sonst scheint die Sonne neben harmlosen Quellwolken fast ungestört.

An den Alpen besteht ein geringes Schauer- und Gewitterrisiko. Die Nachmittagswerte liegen zwischen 21 Grad an den Alpen und 26 Grad am unteren Main. Der Wind weht schwach, zeitweise mäßig, in Böen frisch bis stark aus Ost bis Südost.

In der Nacht zum Dienstag fallen mögliche Schauer und Gewitter rasch in sich zusammen. Zwischen Frankenwald und unterem Inn zeigt sich der Himmel gebietsweise klar, sonst teils wolkig, teils gering bewölkt. Die Temperatur sinkt auf 12 Grad am unteren Main und bis 6 Grad in einigen Tälern der Alpen.

Wetterlage:

Zwischen einem Hoch mit Schwerpunkt über der Ostsee und einem Tief westlich der Iberischen Halbinsel strömt von Südosten warme Luft heran.

Heute Nachmittag und am Abend besteht an den Alpen ein geringes GEWITTERRISIKO. Zwischen dem Oberpfälzer Wald und dem Frankenwald sind WINDBÖEN bis 60 km/h aus östlichen Richtungen möglich.

In der Nacht zum Dienstag klingen mögliche GEWITTER an den Alpen rasch ab. davon werden bis Dienstagvormittag keine warnwürdigen Wetterereignisse erwartet.

Ab Dienstagnachmittag treten an den Alpen, eventuell auch an der Alb und an den Mittelgebirgen vereinzelte GEWITTER auf, die örtlich mit STARKREGEN um 15 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit, BÖEN um 70 km/h und kleinkörnigem HAGEL einhergehen.

Vorhersage – morgen:

Am Dienstag scheint vor allem von Niederbayern bis nach Oberfranken neben nur wenigen Wolken häufig die Sonne. In Schwaben, Oberbayern ist der Himmel bereits am Vormittag schon wolkig. Ganz vereinzelt ist geringer Regen möglich. Ab Mittag bilden sich Quellwolken, die vor allem an den Alpen, an der Alb sowie an den Mittelgebirgen vereinzelte Schauer und Gewitter bringen. Die Höchsttemperaturen liegen bei 20 bis 25 Grad. Der Wind weht meist schwach bis mäßig aus östlichen Richtungen, in Schauer- und Gewitternähe können starke bis stürmische Böen auftreten.

In der Nacht zum Mittwoch klingen Schauer und Gewitter ab und die Wolken lockern auf. Die Luft kühlt auf 12 bis 7 Grad ab.

© DWD

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt