Coburg – Zuviel Glühwein getankt: Am Weihnachtsmarkt randaliert

Bayern24 - Franken-Tageblatt - Coburg -COBURG – Nachdem er über zwei Promille Alkohol intus hatte und am Coburger Weihnachtsmarkt randalierte, landete am Dienstagabend ein junger Mann in der Ausnüchterungszelle der Polizei.

Gegen 22.30 Uhr wurden die Beamten der Polizeiinspektion Coburg darüber informiert, dass eine Person, die zuvor auf dem Weihnachtsmarkt randaliert hat, durch Passanten festgehalten wird. Den eintreffenden Polizisten war sehr schnell klar, was der Grund für das aggressive Verhalten des jungen Mannes war.

Wie sich bei einem Alkotest herausstellte, hatte er nämlich über zwei Promille Alkohol im Blut und musste deshalb zu seinem eigenen Schutz den Rausch in einer Zelle der Polizeiinspektion ausschlafen.

***
Bayrische Polizei

Weitere Nachrichten aus Bayern und Franken bei Bayern24.info ...

Lindau – Fahnder der Polizei greifen zwei minderjährige Tramperinnen auf LINDAU - Ein 14- und ein 16-jähriges Mädchen fiel einer Streife der Fahndung gegen 01.00 Uhr in der Nacht von Freitag auf Samstag im Bereich der Tankstelle am Autobahnzubringer in Lindau auf. Die f...
Bayreuth – UPDATE: Warnstreik im öffentlichen Dienst BAYREUTH – Vor dem Hintergrund der aktuellen Tarifverhandlungen für die Beschäftigten von Bund und kommunalen Arbeitgebern hat die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi für Mittwoch, 11. April, zu einem g...
Bayreuth – Autofahrer jenseits der zwei Promille BAYREUTH - Deutlich zu viel getrunken hatte Donnerstagnacht ein 50-jähriger Autofahrer. Bayreuther Polizisten zogen den Alkoholsünder mit mehr als 2,5 Promille aus dem Verkehr. Gegen 22.50 Uhr kont...
NIEDERAICHBACH – 50-jähriger Landwirt bei Waldarbeiten tödlich verunglückt NIEDERAICHBACH, LKR. LANDSHUT - 50-jähriger Mann bei Waldarbeiten tödlich verunglückt. Abschüssiges Gelände. Die Kriminalpolizei Landshut ermittelt. Bereits am 21.07.16, gegen 20 Uhr, war ein 50-jä...

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt