Coburg – Johann Strauss unterm Weihnachtsbaum

Neues-Franken-Tageblatt - Coburg -Coburg – Auch 2017 wird in der Wahlheimat des Walzerkönigs das neue Jahr im Dreivierteltakt willkommen geheißen. So steht beim nunmehr 30. Neujahrskonzert der Stadt Coburg, das zum zweiten Mal vom Philharmonischen Orchester des Landestheater Coburg gestaltet wird, wieder Musik von Johann Strauss Sohn im Mittelpunkt.

Generalmusikdirektor Roland Kluttig stellt das Programm des Jubiläumskonzerts unter das Motto „Strauss in Böhmen“. Neben Werken von Johann Strauss Sohn, werden Komponisten wie Bedřich Smetana und Antonín Dvořák für einen kurzweiligen Vormittag sorgen – und sind damit das perfekte Geschenk unter jeden Weihnachtsbaum. Durch das Programm führt der Intendant des Coburger Landestheaters, Bodo Busse, höchstpersönlich.

Karten für das Konzert am 6. Januar 2017 um 11.00 Uhr im Kongresshaus Rosengarten gibt es online über den Ticketverkauf des Landestheaters Coburg oder bei den Geschäftsstellen des Coburger Tageblatts oder der Neuen Presse.

***
Text: Stadt Coburg

 

Kommentare sind geschlossen.