Coburg – Bayerische Ehrenamtskarte: Freier Eintritt in die Thermen der Staatsbäder

Bayern24 - Franken-Tageblatt - Coburg -Coburg – Einen unverzichtbar wichtigen Beitrag für die Gesellschaft leisten viele ehrenamtlich Aktive in den Vereinen und Verbänden. Rund 44 Prozent der Deutschen engagieren sich ehrenamtlich, in Bayern sind es sogar 47 Prozent.

Fast jeder Zweite ist damit in seiner Freizeit freiwillig und unentgeltlich für andere Menschen oder in gemeinschaftlichen Projekten aktiv. „Mit Ihrem unschätzbaren Einsatz sind die Ehrenamtlichen in Bayern eine wichtige Stütze der Gesellschaft, sei es im Bereich Sport, Bildung, Kultur, Heimatpflege, Kunst, bei der Sozialarbeit, bei den Rettungsdiensten oder der Feuerwehr“, betont Finanz- und Heimatminister Albert Füracker.

Zum Dank und zur Anerkennung für ihr unermüdliches Engagement lädt Heimatminister Füracker als Schirmherr zum Ehrenamtstag der Bayerischen Staatsbäder am 14. November 2018 ein. Alle Inhaber einer bayerischen Ehrenamtskarte können an diesem Tag für drei Stunden die KissSalis Therme in Bad Kissingen, die Rupertus-Therme in Bad Reichenhall, die Therme Bad Steben oder das Vital SpA & Garden in Bad Brückenau kostenlos nutzen. Bitte auf Verlangen die gültige bayerische Ehrenamtskarte in Verbindung mit einem Ausweis vorlegen.

Weitere Informationen zur Bayerischen Ehrenamtskarte in der Stadt Coburg erhalten Sie im Sozialen Beratungszentrum der Stadt Coburg, Büro Senioren & Ehrenamt, Oberer Bürglaß 1, 96450 Coburg, unter der Telefonnummer 09561/89-2575, per E-Mail ehrenamtskarte@coburg.de oder unter www.coburg.de/ehrenamtskarte.

***
Stadt Coburg

 

Kommentare sind geschlossen.