Coburg – Alkoholkonsum führte zu Gedächtnisverlust

www.franken-tageblatt.de - Coburg - Aktuell -COBURG – An nichts mehr so richtig erinnern konnte sich am frühen Samstagmorgen ein 52-jähriger Mann in Creidlitz. Die alarmierten Polizeibeamten aus Coburg kümmerten sich schließlich um den deutlich Alkoholisierten.

Der stark betrunkene 52-Jährige ließ sich am Samstag, gegen 4 Uhr, mit dem Taxi vom Marktplatz nach Creidlitz fahren. An der Zieladresse angekommen, wollte der Fahrgast dann jedoch die Rechnung nicht bezahlen und behauptete dreist, nicht mit dem Taxi gefahren zu sein. Der davon überraschte Taxifahrer verständigte schließlich die Polizei. Etwas Klarheit in das Verhalten des Fahrgastes brachte dann ein Alkotest, den die eingetroffene Streifenbesatzung bei dem vergesslichen Mann durchführte.

Der Test ergab einen beachtlichen Wert von 1,98 Promille. Diese Alkoholisierung dürfte vermutlich auch zum spontanen Gedächtnisverlust des Fahrgastes beigetragen haben, sodass der Mann die Fahrt mit dem Taxi schlichtweg wieder vergessen hatte. Da der 52-Jährige im Anschluss allerdings auch seine Wohnung nicht mehr fand, nahmen ihn die Beamten kurzerhand in Schutzgewahrsam.

Er durfte seinen Rausch zu seiner Sicherheit in einer Zelle der Coburger Polizei ausschlafen.

***
Text: Polizei Bayern

 

Kommentare sind geschlossen.