Bis 21 Grad im Chiemgau, aber stürmisch wird es: Wetterbericht für Franken und Bayern vom 09.11.2015

News-24.bayern - Wetter Bayern und Franken - Aktuell -Franken / Bayern – Unser aktueller Wetterbericht: Im Süden anfangs Sonne, sonst von Norden her dichte Wolken und etwas Regen. Auf den Bergen Sturm-, im Flachland in freien Lagen einzelne starke Böen.

Vorhersage – heute:

Heute Vormittag lösen sich die vor allem in Teilen der Oberpfalz und Niederbayerns noch vorhandenen Nebelfelder rasch auf. Im Süden Bayerns scheint dann am Vormittag die Sonne, während sich von Hessen und Thüringen her dichte Wolken zunächst auf die nordbayerischen Gebiete und bis Mittag etwa bis zur Donau ausbreiten.

Vereinzelt fällt daraus etwas Regen. Am Nachmittag werden auch in Südbayern die sonnigen Momente seltener, hier bleibt es aber trocken. Die Höchstwerte liegen zwischen 13 Grad im Frankenwald und 21 Grad im Chiemgau. Der Wind weht mäßig, in Böen stark aus Südwest.

In der Nacht zum Dienstag bleibt es meist stark bewölkt, ein paar Regentropfen fallen aber nur zu den östlichen Mittelgebirgen hin. Größere Wolkenlücken entwickeln sich im Laufe der Nacht in Schwaben und im westlichen Oberbayern. Die Tiefstwerte liegen zwischen 11 Grad am Untermain und 5 Grad an den Alpen.

Wetterlage:

Die Kaltfront eines über der Norwegischen See liegenden Tiefs dringt von Nordwesten her nach Bayern vor. Die dahinter einfließende Meereskaltluft gerät rasch unter Hochdruckeinfluss.

Der in Teilen der Oberpfalz und Niederbayerns noch vorhandene NEBEL löst sich heute Vormittag rasch auf.

Im gesamten Zeitraum bis Dienstagfrüh treten in den Kammlagen der Mittelgebirge sowie auf höheren Alpengipfeln immer wieder STURMBÖEN um 80 km/h aus Südwest bis West auf. Im Flachland sind heute Nachmittag vor allem in freien Lagen Frankens einzelne BÖEN bis 60 km/h dabei.

Vorhersage – morgen:

Am Dienstag ziehen über das nördliche Franken und die Oberpfalz zeitweise dichtere Wolken hinweg, es bleibt aber überall trocken. Südlich der Donau scheint überwiegend die Sonne, am längsten direkt an den Alpen. Die Temperatur steigt auf Werte zwischen 12 Grad im Raum Hof und 20 Grad an den Alpen. Der Wind weht mäßig, zum Teil frisch aus Südwest bis West.

In der Nacht zum Mittwoch bleibt es nach Norden hin vielfach stark bewölkt, an den Alpen verläuft die Nacht klar. Dazwischen ist es teils wolkig, teils gering bewölkt. In den Flussniederungen Südbayerns bildet sich stellenweise Nebel.

Die Temperatur sinkt auf Werte zwischen 9 Grad am Main und 2 Grad in einigen Alpentälern ab.

© DWD

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt