Bayrische Presseschau – Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zum Abitur: Das G9 als Wahlgeschenk

Von Louisa Knobloch

Neues-Franken-Tageblatt - Die bayrische Presseschau -Bayrische Presseschau – Regensburg – Kein G8 für alle, aber auch kein G9 für alle – anstatt eine klare Entscheidung zu treffen, will es die bayerische Staatsregierung – ähnlich wie in Hessen – den Schulen überlassen, ob sie in acht oder neun Jahren zum Abitur führen oder sogar beide Züge parallel anbieten wollen. Die Zahlen aus dem seit einem Schuljahr laufenden Pilotversuch zur „Mittelstufe Plus“ legen nahe, dass wohl ein Großteil der Schulen zum G9 zurückkehren wird.

Zum einen wünschen sich Eltern und Schüler mehr Zeit, die dann oft für Wahlangebote oder Hobbys genutzt wird, zum anderen ist ein Parallelbetrieb von G8 und G9 für viele Schulen nur schwer zu organisieren und zudem teuer. Dass die Neuregelung erst zum Schuljahr 2018/19 gelten soll, kann man positiv sehen: Die Verantwortlichen wollen sich Zeit nehmen und einen Schnellschuss wie bei der Einführung des G8 vermeiden.

Aber man könnte noch etwas anderes vermuten: 2018 stehen die Landtagswahlen an – und das G9 wäre eine schönes Wahlgeschenk.

OTS: Mittelbayerische Zeitung

 

Kommentare sind geschlossen.