Besonders geschulte Interviewer bitten im Auftrag des Landesamtes für Statistik um Auskünfte zur wirtschaftlichen und sozialen Lage sowie zur Wohnsituation.

Bayern24 - Franken-Tageblatt - Bayreuth -BAYREUTH – Auch in diesem Jahr wird in Bayern, wie im gesamten Bundesgebiet, wieder der Mikrozensus, eine amtliche Haushaltsbefragung bei einem Prozent der Bevölkerung, durchgeführt.

Nach Mitteilung des Bayerischen Landesamtes für Statistik werden dabei im Laufe des Jahres rund 60.000 Haushalte im Freistaat von besonders geschulten und zuverlässigen Interviewerinnen und Interviewern zu ihrer wirtschaftlichen und sozialen Lage sowie in diesem Jahr auch zu ihrer Wohnsituation befragt. Für den überwiegenden Teil der Fragen besteht eine Auskunftspflicht.

Mit der Erhebung werden seit 1957 laufend aktuelle Zahlen über die wirtschaftliche und soziale Lage der Bevölkerung, insbesondere der Haushalte und Familien, ermittelt. Der Mikrozensus 2018 enthält zudem noch Fragen zur Wohnsituation. Neben der Wohnfläche und dem Baualter der Wohnung werden unter anderem die Heizungsart und die Höhe der zu zahlenden Miete sowie die Nebenkosten erhoben. Die durch den Mikrozensus gewonnenen Informationen sind Grundlage für zahlreiche gesetzliche und politische Entscheidungen und deshalb für alle Bürger von großer Bedeutung.

Wie das Bayerische Landesamt für Statistik weiter mitteilt, finden die Mikrozensusbefragungen ganzjährig von Januar bis Dezember statt. In Bayern sind demnach bei rund 60.000 Haushalten, die nach einem objektiven Zufallsverfahren insgesamt für die Erhebung ausgewählt wurden, wöchentlich mehr als 1.000 Haushalte zu befragen.

Das dem Mikrozensus zugrunde liegende Stichprobenverfahren ist verhältnismäßig kostengünstig und hält die Belastung der Bürger in Grenzen. Um jedoch die gewonnenen Ergebnisse repräsentativ auf die Gesamtbevölkerung übertragen zu können, ist es wichtig, dass jeder der ausgewählten Haushalte auch tatsächlich an der Befragung teilnimmt. Aus diesem Grund besteht für die meisten Fragen des Mikrozensus eine gesetzlich festgelegte Auskunftspflicht, und zwar für bis zu vier aufeinander folgende Jahre.

Datenschutz und Geheimhaltung sind, wie bei allen Erhebungen der amtlichen Statistik, umfassend gewährleistet. Auch die Interviewerinnen und Interviewer, die ihre Besuche bei den Haushalten zuvor schriftlich ankündigen und sich mit einem Ausweis des Landesamts legitimieren, sind zur strikten Verschwiegenheit verpflichtet. Statt an der Befragung per Interview teilzunehmen, hat jeder Haushalt das Recht, den Fragebogen selbst auszufüllen und per Post an das Landesamt einzusenden.

***

Urheber: Stadt Bayreuth
Amt für Öffentlichkeitsarbeit und Stadtkommunikation
Postfach 10 10 52
95410 Bayreuth

Das könnte Sie interessieren ...

München – Radfahrer wird von Pkw auf der Moosacher Straße erfasst und schwer verletzt München -Milbertshofen: Am 26.02.2016, um 06.15 Uhr, fuhr ein 50-Jähriger aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck mit seinem Audi auf der Moosacher Straße in Milbertshofen.Zur gleichen Zeit fuhr auf de...
EGGOLSHEIM – Nach Ausweichversuch in den Straßengraben gefahren EGGOLSHEIM, LKR. FORCHHEIM - Nach einem missglückten Ausweichmanöver landete am Freitagnachmittag ein 32-jähriger Autofahrer mit seinem Wagen im Straßengraben. Er erlitt leichte Verletzungen.Der 3...
WUNSlEDEL – Zahlreiche Fahrzeuge beschädigt – Schaden in sechsstelliger Höhe WUNSlEDEL - Sachschaden in sechsstelliger Höhe hinterließ am Wochenende ein bislang Unbekannter auf dem Gelände eines Autohauses. Die Polizei Wunsiedel bittet im Rahmen ihrer Ermittlungen wegen Sachbe...
A9 / BINDLACHER BERG – Zu schnell auf schneebedeckter Fahrbahn kostet rund 30.000 Euro A9 / BINDLACHER BERG, LKR. BAYREUTH - Ein Leichtverletzter und rund 30.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich in der Nacht auf Sonntag auf der Autobahn A9 in Fahrtrichtun...
Salz – 1 Kilogramm Haschisch im Kofferraum – Ermittlungsrichter erlässt Haftbefehl gegen 39-Jährigen Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Unterfranken und der Staatsanwaltschaft Schweinfurt vom 11.03.2016 SALZ, LKR. RHÖN-GRABFELD - Mit 1 Kilogramm Haschisch im Kofferraum war ein 39-Jähri...
Unterfranken – Einbrecher ohne Erfolg – zweimal keine Beute gemacht MAINBERNHEIM, LKR. KITZINGEN UND OCHSENFURT, LKR. WÜRZBURG - Wenig Erfolg hatten Einbrecher in den vergangenen Tagen. Sie schafften es nicht, in ein Wohnhaus in Mainbernheim einzudringen und machten b...
MAINBURG – Rechte Schmiererei an zukünftiger Asylunterkunft MAINBURG, LKR. KELHEIM - Unbekannte Täter beschmierten am Pötzmesser Gangsteig eine Hauswand mit einem Hakenkreuz. Die Ermittlungsgruppe der PI Mainburg ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.Im Z...
Bayreuth – Vorfall im Schwimmbad am Sportpark – 12-jähriger Junge wird Opfer eines sexuellen Übergriffs Polizei sucht Zeugen BAYREUTH - Zu einer unsittlichen Berührung soll es am Sonntagnachmittag in den Duschräumen des Hallenbades am Sportpark gekommen sein. Die Kriminalpolizei Bayreuth ermittelt und ...
HEBERTSFELDEN – 49-jährige Frau mit Messer angegriffen und tödlich verletzt – Kripo Passau ermittelt wegen eines T... GEMEINSAME INFO DER STAATSANWALTSCHAFT LANDSHUT UND DEM POLIZEIPRÄSIDIUM NIEDERBAYERN HEBERTSFELDEN, LKRS. ROTTAL-INN - Am Montag (09.01.2017) wurde eine 49-jährige Frau von einem 72-jährigen Rentner...
Kulmbach – Brand in Asylbewerberunterkunft – Keine Einwirkung von außen KULMBACH - Die Ermittlungen der Bayreuther Kripo zum Brand in einer Unterkunft für Asylbewerber am frühen Mittwochmorgen in Kulmbach laufen auf Hochtouren. Derzeit liegen keine Hinweise auf eine Einwi...
http://www.franken-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/11/Bayern24-Franken-Tageblatt-Bayreuth-.jpghttp://www.franken-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/11/Bayern24-Franken-Tageblatt-Bayreuth--120x120.jpgNachrichten-Team - FrankenAktuellBayreuthBuntes MagazinFranken - NewsMagazin31.09.2018,Aktuell,Bayreuth,im Januar gestartet,Lokales,Mikrozensus 2018,Nachrichten,News,OberfrankenBesonders geschulte Interviewer bitten im Auftrag des Landesamtes für Statistik um Auskünfte zur wirtschaftlichen und sozialen Lage sowie zur Wohnsituation. BAYREUTH – Auch in diesem Jahr wird in Bayern, wie im gesamten Bundesgebiet, wieder der Mikrozensus, eine amtliche Haushaltsbefragung bei einem Prozent der Bevölkerung, durchgeführt.Nach Mitteilung des Bayerischen Landesamtes für...News für Franken und Bayern mit aktuellen Themen und tollen Ratgeber