Bayreuth – Filmabend im RW21: Nuclear Nation II

Neues-Franken-Tageblatt - Bayreuth - Aktuell -BAYREUTH – Die Vizepräsidentin des Bayerische Landtags, Ulrike Gote, lädt am Dienstag, 16. März, um 19 Uhr, in der Blackbox des RW21 zu einem Filmabend mit Augenzeugenbericht von Dr. Markus Büchler und anschließender Diskussion ein. Gezeigt wird „Das Leben nach dem Super-Gau von Fukushima: Nuclear Nation II“ vom japanischen Regisseur Atsushi Funahashi, anlässlich des fünften Jahrestages der Katastrophe.

Im vergangenen Jahr zeigte Atsushi Funahashi auf der Berlinale mit „Nuclear Nation II“ die Fortsetzung seiner ersten Dokumentation. Der damalige Bürgermeister, ehemals aktiver Befürworter der Atomenergie und nach dem Unglück leidenschaftlicher Kämpfer für die Opfer der Katastrophe, ist durch einen jüngeren ersetzt worden. Auch der unbeirrte Rinderzüchter aus dem ersten Teil taucht wieder auf. Er hatte sich der Anweisung der Regierung widersetzt, das Katastrophengebiet zu verlassen und seine Herde zu töten.

Heute sieht man die Folgen der radioaktiven Verseuchung an seinen kranken Tieren. Erst Ende 2014 haben die letzten Evakuierten die Schule verlassen. In ihre Heimat werden sie nicht zurückkehren. Die zentral betroffene Region wird zur Giftmülldeponie erklärt. Die Menschen von Futaba, die einst durch die Atomenergie zu Wohlstand kamen, zahlen nun den hohen Preis allein.

Der Film wird im Original mit englischen Untertiteln gezeigt.

***
Text: Stadt Bayreuth

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt