Bayreuth / A9 – Unterschlagenes Auto sichergestellt

Bayern24 - Franken-Tageblatt - Bayreuth -A9/BAYREUTH – Mit einem unterschlagenen Auto war am Samstagnachmittag ein 45-jähriger Mittelfranke auf der Autobahn A9 unterwegs. Beamte der Verkehrspolizei Bayreuth stellten das Auto sicher. Der Fahrer muss sich nun strafrechtlich verantworten.

Der 45-Jährige war mit dem Volkswagen gegen 15.45 Uhr auf der A9 in nördlicher Richtung unterwegs, als sich ihm eine Streifenbesatzung an die Fersen heftete. Eine Überprüfung der Kennzeichen hatte ergeben, dass er das Fahrzeug einer Autovermietung seit Anfang des Jahres unterschlagen hat.

An der Anschlussstelle Bayreuth-Süd stoppten die Verkehrspolizisten den VW mit dem Mittelfranken am Steuer. Die Beamten übergaben ihn mit dem sichergestellten Wagen für die weiteren Ermittlungen an den Kriminaldauerdienst aus Bayreuth. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Unterschlagung.

***
Bayrische Polizei

Weitere Nachrichten aus Bayern und Franken bei Bayern24.info ...

ELSENFELD / OT RÜCK – Zwei Firmeneinbrüche – Polizei hofft auf Hinweise ELSENFELD / OT RÜCK, LKR. MILTENBERG - Zwischen Sonntagnachmittag und Montagfrüh sind Unbekannte in zwei Gewerbebetriebe eingebrochen. Neben Bargeld haben die Täter auch eine Flasche Sekt mitgehen las...
A9 / BAYREUTH – Betrunkener Trucker rast über die Autobahn A9 / BAYREUTH - Betrunken, mit zu hoher Geschwindigkeit und bereits verrutschter, tonnenschwerer Ladung war am Freitag ein Lastwagenfahrer auf der Autobahn A9 unterwegs. Bayreuther Verkehrspolizisten ...
SCHWABACH – Drei Wohnungseinbrüche – Zeugen gesucht SCHWABACH - Bereits am Freitag (24.11.17) brachen Unbekannte in drei Wohnungen ein und entwendeten Schmuck und Bargeld. Die Polizei sucht Zeugen. Im einen Fall hebelten die unbekannten Einbrecher i...
FRENSDORF – Wohnwagen geriet in Brand FRENSDORF, LKR. BAMBERG - Rund 6.000 Euro Sachschaden entstanden am frühen Sonntagmorgen beim Brand eines geparkten Wohnwagens im Frensdorfer Ortsteil Schlüsselau. Glücklicherweise wurde niemand verle...

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt