Bayern / München – Familienseminare für Strafgefangene

Neues-Franken-Tageblatt - Justizministerium Bayern - Aktuell -Bayern / München – Auch 2016 wieder Familienseminare für Strafgefangene / Bayerns Justizminister Bausback: „Stabiles soziales und familiäres Netz entscheidender Faktor auf dem Weg zur erfolgreichen Resozialisierung und damit zu mehr Sicherheit für uns alle!“

Der bayerische Justizvollzug bietet geeigneten Gefangenen auch dieses Jahr wieder zwei Familienseminare an. Nach erfolgreichem Abschluss des ersten Seminars, das vom 29. Juli bis 7. August 2016 stattfand, unterstreicht Bayerns Justizminister Prof. Dr. Winfried Bausback: „Die Haft eines nahen Angehörigen stellt Familien und Partnerschaften zweifellos vor große Belastungsproben. Mit unseren Familienseminaren wollen wir die Gefangenen und ihre Familien in dieser schwierigen Situation mit verschiedenen sozial- und gruppenpädagogischen Angeboten unterstützen. Denn eines ist klar: Ein stabiles soziales und familiäres Netz, das die Gefangenen während und nach der Haft trägt, ist ein entscheidender Faktor auf dem Weg zu einer erfolgreichen Resozialisierung und damit zu mehr Sicherheit für uns alle!“

Das erste Seminar 2016 wurde vom Arbeitskreis Resozialisierung in der Rechtsträgerschaft der evangelischen Stadtmission Nürnberg e. V. in Schwarzenbruck durchgeführt. Das zweite Seminar veranstaltet das Diakonische Werk Rosenheim Anfang / Mitte September in Steingaden. Ziel ist es, Familie und Partnerschaft für alle Teilnehmer – Gefangene, Ehepartner und Kinder – erlebbar zu machen. Für Gefangene aus nordbayerischen Justizvollzugsanstalten finden entsprechende Seminare bereits seit 1977 statt, für Gefangene aus südbayerischen Justizvollzugsanstalten seit 2011.

***
Text: Justizministerium Bayern

 

Kommentare sind geschlossen.