Bamberg – Uni-Bamberg – Bestens vorbereitet für Bewerbungen – Psychologen üben Assessment-Center mit Interessierten

ayern24 - Franken-Tageblatt - Bamberg -Bamberg – Wer zu einem Assessment-Center eingeladen wird, kann sich freuen, die erste Hürde im Bewerbungsprozess genommen zu haben.

Immer mehr Unternehmen laden für die Personalauswahl nicht mehr zu traditionellen Bewerbungsgesprächen ein, sondern zu Assessment-Centern. Dort sollen sich die Bewerberinnen und Bewerber präsentieren. Die Teilnehmenden bekommen etwa die Aufgabe, sich vor der Gruppe vorzustellen oder gemeinsam eine Aufgabe zu lösen, die dem Berufsbereich entspricht, für den sie sich bewerben. „Gute Vorbereitung kann dabei den entscheidenden Unterschied machen“, so Prof. Dr. Astrid Schütz, Inhaberin des Lehrstuhls für Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik an der Universität Bamberg.

Unter Astrid Schütz‘ Leitung bietet der Lehrstuhl zusammen mit dem Kompetenzzentrum für Angewandte Personalpsychologie (KAP) kostenlose Assessment-Center-Trainings für Studierende, Abiturientinnen und Abiturienten sowie andere Interessierte an. Es gibt noch freie Termine vom 7. bis zum 9. Mai, vom 14. bis zum 16. Mai sowie am 18. Mai 2018 zu verschiedenen Uhrzeiten – weitere Termine werden gegebenenfalls bei Bedarf geplant.

Ein Übungstermin dauert etwa 1 Stunde 45 Minuten und findet nach Anmeldung im Marcushaus, Markusplatz 3, statt. Wer an der Studie teilnehmen möchte, muss mindestens 18 Jahre alt sein. Die Terminbuchung ist online unter www.terminland.de/acuebung möglich. Zu gewinnen gibt es auch etwas: Die Mitglieder der drei besten Teams erhalten Gutscheine im Wert von 10, 15 und 25 Euro. Außerdem erhalten die Teilnehmenden fundiertes Feedback, nachdem sie die realitätsnahen Übungen absolviert haben.

Das Training findet im Rahmen einer Studie statt, die Assessment-Center-Situationen und dabei gegebenes Feedback näher untersucht. Dafür beobachten Studierende der Psychologie, die in den Themengebieten „Beobachtung“ und „Feedback“ geschult wurden, die Interaktion in für Assessment-Center typischen Gruppenübungen. Im Projekt werden verschiedene Formen der Bewältigung von Teamaufgaben verglichen.

Das Forscherteam garantiert für alle im Rahmen dieses Projekts erfassten Daten einen vertraulichen Umgang und strikte Anonymität. Die Angaben werden ausschließlich für Forschungszwecke verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.

***
Uni Bamberg

 

Kommentare sind geschlossen.