Bamberg – Ermittler identifizieren Einbrecher in Tabakgeschäft

News-24 - Today - Franken - Bamberg - Aktuell -BAMBERG – Einen schadensträchtigen Einbruch in ein Tabakgeschäft im Herbst diesen Jahres konnten die Ermittler der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt jetzt klären. Verantwortlich dafür ist ein 44-jähriger Osteuropäer. Er hinterließ am Tatort seinen genetischen Fingerabdruck.

Der zunächst unbekannte Täter war Ende September über ein Modegeschäft in den Tabakladen in der Forchheimer Straße eingebrochen. Während er 300 Euro Sachschaden hinterließ, betrug seine Beute an Tabak knapp 20.000 Euro. Die akribischen Spurensuche und –sicherung der Bamberger Ermittler führte jetzt zur Identifizierung des Tatverdächtigen.

Eine am Tatort gesicherte Spur stimmt mit der DNA des 44-Jährigen überein. Er gehört offensichtlich einer Bande an, die sich auf den Diebstahl Tabakwaren spezialisierte. Sein Aufenthalt ist momentan allerdings unbekannt. Er muss jedoch bei seiner Ergreifung mit einer empfindlichen Strafe rechnen.

© Bayerische Polizei

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt