BAD WINDSHEIM – Mutmaßlichen Einbrecher nach eineinhalb Jahren ermittelt

Aktuelle-Polizei-Meldung-BAD WINDSHEIM – Wie mit Meldung Nr. 825 am 29.04.2016 berichtet, brachen Unbekannte am 28.04.2016 in ein Einfamilienhaus in Oberickelsheim (Lkrs. Neustadt a.d. Aisch – Bad Windsheim) ein. Nun konnte ein Tatverdächtiger ermittelt werden.

Im Zeitraum von 08:00 Uhr bis 12:30 Uhr verschafften sich die Einbrecher über ein Fenster Zugang zu dem Anwesen Am Fischkasten und entwendeten mehrere Hundert Euro Bargeld. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 150 Euro.

Eineinhalb Jahre später führte nun eine am Tatort gesicherte daktyloskopische Spur zu einem 41-jährigen Tatverdächtigen. Der Tatverdächtige wurde nach dem Einbruch in Oberickelsheim vor einigen Monaten in Schweden straffällig und dort einer erkennungsdienstlichen Behandlung unterzogen.

Durch den standardmäßigen europäischen Abgleich konnte die Tatortspur nun dem 41-Jährigen zugeordnet werden. Der polnische Staatsbürger ist derzeit unbekannten Aufenthalts.

Das zuständige Fachkommissariat der Ansbacher Kriminalpolizei leitete ein entsprechendes Ermittlungsverfahren gegen den 41-jährigen Mann ein.

***
Bayrische Polizei

 

Kommentare sind geschlossen.