ARNSTEIN – In Einfamilienhaus eingebrochen – Tatzeitraum auf eine Stunde eingrenzbar – Polizei hofft auf Hinweise

News-24 - Today - Franken - Arnstein - Aktuell -ARNSTEIN, LKR. MAIN-SPESSART – Am Samstagabend ist ein Einbrecher gewaltsam in ein Einfamilienhaus eingedrungen. Der Unbekannte nutzte die Abwesenheit der Bewohner für etwa eine Stunde für seine Tat aus. Die Polizeiinspektion Karlstadt leitete mit Unterstützung von umliegenden Dienststellen eine Fahndung ein, die letztlich keine heiße Spur lieferte. Die Polizei hofft jetzt auch auf Zeugenhinweise.

Kurz nach 22:00 Uhr war die Bewohnerin des Einfamilienhauses in der Karlstadter Straße nach Hause gekommen. Sie bemerkte die durchwühlten Zimmer und verständigte die Polizei. Da der Täter dem Sachstand nach ab 21:00 Uhr eingedrungen war, fahndeten ein gutes Dutzend Polizeistreifen nach dem Unbekannten. In der Nacht wurde die Suchaktion ergebnislos abgebrochen.

Über ein Fenster war der Einbrecher gewaltsam in das Haus eingedrungen. Im Innern öffnete er zwei Tresore und entnahm Bargeld. Auch Schmuck und zwei neuwertige Flachbildfernseher nahm der Eindringling mit. Der Beuteschaden beläuft sich insgesamt auf mehrere tausend Euro.

Durch die enge Eingrenzung der Tatzeit hofft die Polizeiinspektion Karlstadt jetzt auch darauf, dass Zeugen Verdächtiges beobachtet haben. Wer Personen oder Fahrzeuge gesehen hat, die mit dem Einbruch in Verbindung stehen könnten, wird gebeten, sich unter Tel. 09353/9741-0 zu melden.

© Bayerische Polizei

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt