ALZENAU – Kinder in Gefahr: Verdächtiges Ansprechen von Kindern – Polizei fährt jetzt gezielt Streife

Neues-Franken-Tageblatt - Alzenau -ALZENAU, LKR. ASCHAFFENBURG – In der vergangenen Woche sind der Alzenauer Polizei mehrere Fälle bekannt geworden, bei denen Kinder offenbar aus einem Fahrzeug heraus angesprochen worden waren. Die unbekannten Männer waren dabei mit einem silberfarbenen Pkw unterwegs gewesen. Die Kinder reagierten richtig und erzählten ihren Eltern von den Begegnungen. Die Alzenauer Polizei ist sensibilisiert und überwacht nun unter anderem intensiv die Schulwege.

Bereits am vergangenen Mittwoch, den 24. Februar 2016, hatte die Polizei die Mitteilung erreicht, dass morgens um ca. 7.00 Uhr ein 12-jähriger Schüler an der Bushaltestelle in der Spessartstraße aus einem silberfarbenen Pkw heraus angesprochen worden war. Zwei Männer hatten dem Jungen die Mitnahme zur Schule angeboten. Der Junge war nicht zu den beiden Unbekannten ins Fahrzeug gestiegen. Am darauffolgenden Donnerstag, den 25.02.2016, teilte eine Mutter der Polizei mit, dass ihrer 11 Jahre alten Tochter gegen 13:30 Uhr in der Schloßstraße aus einem silberfarbenen Pkw heraus Süßigkeiten angeboten worden wären. Zum Fahrzeugnutzer gibt es keine weiteren Hinweise.

Noch am gleichen Tag, um etwa 15:00 Uhr, ist ein 12-jähriges Mädchen nach eigenen Angaben in der Prischoßstraße nach dem Weg zur Kirche befragt worden. In einem silbernen Pkw seien zwei Personen gesessen, die das Mädchen angesprochen hätten. Als Teilkennzeichen des Fahrzeugs konnte sich das Mädchen MKK-? merken. Um etwa 17:00 Uhr fiel ein silberfarbener Pkw am Sportplatz im Streuweg in verdächtiger Weise auf. Das Fahrzeug wurde von einem 40-50 Jahre alten Mann mit Vollbart und Brille gesteuert.

Trotz vieler Unstimmigkeiten in den vorliegenden Mitteilungen überwacht die Polizei seit vergangenem Mittwoch unter anderem auch mit Zivilkräften zu den relevanten Zeiten die Schulwege. Neue Erkenntnisse konnten bislang nicht erlangt werden.

Wer speziell in dieser Angelegenheit Beobachtungen gemacht hat oder sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich umgehend mit der Polizeiinspektion Alzenau, Tel. 06023/994-0, in Verbindung zu setzen.

© Bayerische Polizei

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt