Ab Mittag schneit es an den Alpen längere Zeit: Wetterbericht für Franken und Bayern vom 26.11.2015

Franken - Bayern-News - Wetteraussichten - Aktuell -Franken / Bayern – Unser Wetterbericht am Donnerstag: Von Norden her vereinzelt etwas Regen, in höheren Lagen auch Schneeflocken. An den Alpen längere Zeit Schneefall.

Vorhersage – heute:

Heute Mittag schneit es an den Alpen längere Zeit. Sonst fällt hier und da etwas Regen, im Bergland auch ein paar Schneeflocken. Am Nachmittag bleibt es weitgehend trocken.

Lediglich am Alpenrand schneit es mit leichter bis mäßiger Intensität weiter.

Die Höchstwerte liegen zwischen -1 Grad in einigen Alpentälern und 5 Grad am Untermain. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West bis Nordwest.

In der Nacht zum Freitag lässt der Schneefall auch an den Alpen nach. Südlich der Donau bleibt es vielfach stark bewölkt, sonst lockern die Wolken auf. Entsprechend bildet sich in Franken und in der Oberpfalz stellenweise Nebel.

Die Tiefstwerte liegen zwischen -1 und -3, an den Alpen örtlich bei -7 Grad. Vor allem an den Alpen gibt es Glätte durch Schnee und Eis, nördlich der Donau auch durch Reifablagerungen.

Wetterlage:

Am Rande eines ausgeprägten Tiefdruckgebiets über Süditalien fließt kühle und feuchte Meeresluft subpolaren Ursprungs nach Bayern. Von Westen her macht sich schwacher Hochdruckeinfluss bemerkbar.

Heute Mittag und am Nachmittag tritt nur im höheren Bergland noch streckenweise GLÄTTE durch gefrorene Nässe oder etwas Schnee auf. An den Alpen kommen oberhalb 600 bis 700 m bis zum Abend stellenweise weitere 5 bis 10 cm NEUSCHNEE zusammen.

In der Nacht zum Freitag muss bei leichtem bis mäßigem FROST gebietsweise mit GLÄTTE durch Reif, an den Alpen auch noch durch etwas Schnee und überfrierende Nässe gerechnet werden. Dort gibt es örtlich nochmals 1 bis 3 cm NEUSCHNEE. Vor allem an der Donau und in Nordbayern bildet sich NEBEL mit Sichtweiten unter 150 m, der sich am Vormittag auflöst.

Vorhersage – morgen:

Am Freitag dominiert starke, teilweise hochnebelartige Bewölkung. Sonnige Momente sind selten und am ehesten in den Hochlagen des Bayerischen Waldes und direkt an den Alpen zu erwarten. Die Höchsttemperatur liegt zwischen -1 und 4 Grad. Der Wind weht meist schwach bis mäßig aus Ost bis Süd.

In der Nacht zum Samstag ziehen von Nordwesten her dichte Wolken nach Franken und Schwaben, nachfolgend beginnt es am Untermain zu regnen. Anfangs können bis in die Niederungen Flocken dabei sein, jedoch steigt die Schneefallgrenze rasch auf 600 m an.

Vorübergehend muss aber auch in tieferen Lagen mit Glätte durch Schnee und Schneematsch gerechnet werden. Südöstlich einer Linie Frankenwald – obere Donau verläuft die Nacht wechselnd wolkig und trocken.

Die Tiefstwerte liegen zwischen +2 Grad am Untermain und -3 Grad an den östlichen Mittelgebirgen und im Alpenvorland. In einigen Alpentälern wird es bis -7 Grad kalt.

Der Wetterbericht für ganz Deutschland

Der Wettertrend für Deutschland bis zum 05.12.2015

© DWD

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt