A93 / TROGEN – Autofahrer missachtet Anhaltezeichen

Polizei-im-Einsatz-A93 / TROGEN, LKR. HOF – Die waghalsige Flucht eines Autofahrers hat die Schleierfahnder der Verkehrspolizei Hof am Dienstagabend auf der Autobahn A93 beschäftigt. Auch nach einem Verkehrsunfall hielt der Flüchtende nicht an.

Als Schleierfahnder aus Selb auf der A93 an der Ausfahrt zum Autohof Thiersheim einen VW-Passat aus dem Saale-Orla-Kreis kontrollieren wollten, missachtete der Fahrer die Anhaltezeichen und flüchtete mit zeitweise 240 Stundenkilometern in Richtung Norden. Auf der Flucht benutzte er mehrfach den Standstreifen zum Überholen und schaltete zwischendurch trotz der hohen Geschwindigkeit auch das Licht aus. Beim Rechtsüberholen eines Lastwagens touchierte der Fahrer zudem die rechte Schutzplanke.

Wenig später fuhr er wieder ohne Licht mit über 200 Sachen auf einen Streifenwagen der Hofer Verkehrspolizei zu, der sich mit eingeschaltetem Blaulicht an der Fahndung beteiligte. Nur ein sofortiges Ausweichen des Polizisten verhinderte einen schweren Auffahrunfall. Wenig später verloren die Beamten am Autobahndreieck Hochfranken den Sichtkontakt zu dem unbeleuchteten VW-Passat.

Obwohl bereits erste Hinweise zum verantwortlichen Fahrzeugführer vorliegen, bittet die Verkehrspolizeiinspektion Hof mögliche Geschädigte oder Zeugen sich unter Tel.-Nr. 09281/704-803 zu melden.

***
Bayrische Polizei

 

Kommentare sind geschlossen.