A93 / MARKTREDWITZ – Drei Chinesen mit… dem Taxi

Franken-Bayern-Info-Polizei-Franken-Aktuell-A93 / MARKTREDWITZ, LKR. WUNSIEDEL – Da drei Chinesen bei einer Kontrolle am Dienstagnachmittag auf der Autobahn A93 keine gültige Versicherung für ihren Mietwagen vorweisen konnten, mussten sie ihre Fahrt mit dem Taxi fortsetzen.

Schleierfahnder kontrollierten den französischen Mietwagen, mit dem die drei chinesischen Staatsangehörigen auf dem Weg nach Regensburg waren, auf der A93 bei Marktredwitz. Sie stellten fest, dass der Versicherungsschutz für das Fahrzeug seit dem 1. Januar 2019 erloschen war.

Außerdem legte der 45-jährige Fahrer neben seinem ordnungsgemäß ausgestellten chinesischen Führerschein auch einen internationalen Führerschein vor, der sich allerdings als Phantasiedokument entpuppte.

Somit muss sich der Mann nun wegen Urkundenfälschung und eines Verstoßes nach dem Pflichtversicherungsgesetz für ausländische Kraftfahrzeuge verantworten.

Da die Beamten der Selber Grenzpolizei eine Weiterfahrt mit dem nicht versicherten Mietwagen untersagten, mussten die drei Chinesen ihre Reise nach Regensburg mit dem Taxi fortsetzen.

***
Polizei Bayern

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt