A73 / RÖDENTAL – Autobahn war am Sonntagabend nach Unfallserie gesperrt

Bayern24 - Franken-Tageblatt - Polizei - Franken -A73 / RÖDENTAL, LKR. COBURG – Rund drei Stunden war am Sonntagabend die Autobahn A73 zwischen den Anschlussstellen Ebersdorf b. Coburg und Rödental nach einem Verkehrsunfall mit sieben Fahrzeugen gesperrt.

Gegen 21 Uhr fuhr eine 30-Jährige aus dem Landkreis Coburg mit ihrem Chevrolet Matiz auf der Autobahn in Richtung Norden. Kurz vor der Itztalbrücke verlor sie die Kontrolle über ihren Wagen und schleuderte in die Mittelschutzplanke. Nach dem Aufprall kam ihr Kleinwagen entgegen der Fahrtrichtung auf der linken Fahrspur zum Stillstand.

Als nachfolgende Verkehrsteilnehmer versuchten, dem Unfallfahrzeug auszuweichen, kam es zu mehreren Auffahrunfällen und Kollisionen mit der Schutzplanke. Insgesamt sechs Autos waren in die Folgeunfälle verwickelt. Glücklicherweise wurden nur zwei Fahrzeugführer im Zuge der Unfallserie leicht verletzt.

Es entstand ein Gesamtschaden von rund 20.000 Euro. Drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Spezialisten der Verkehrspolizei Coburg haben die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

***
Bayrische Polizei

 

Kommentare sind geschlossen.