A73 / LICHTENFELS – Sekundenschlaf führte beim Überholen zum Unfall

Polizei-im-Einsatz-A73 / LICHTENFELS – Sekundenschlaf führte am ersten Weihnachtsfeiertag zu einem Unfall mit zwei Schwerverletzten. Es entstand Sachschaden von fast 10.000 Euro.

Ein 20-Jähriger befuhr kurz nach 18 Uhr mit seinem Daimler Benz die A73 in Fahrtrichtung Süden. Der Mann war auf Höhe Lichtenfels auf der linken Fahrspur unterwegs, um mehrere Fahrzeuge zu überholen.

Seine Müdigkeit wurde ihm nun offenbar zum Verhängnis. Er verfiel während des Überholens laut seinen Angaben in einen Sekundenschlaf und wechselte dadurch ungewollt auf die rechte Fahrspur. Hier knallte er mit seinem Daimler auf einem neben ihm fahrenden Opel Corsa.

Dessen 21-jährige Fahrerin geriet durch den Anstoß ins Schleudern und krachte mit ihrem Pkw nun in die Mittelschutzplanke. Beide Unfallbeteiligte erlitten schwere Verletzungen und kamen mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus.

Da beide Unfallfahrzeuge nicht mehr fahrbereit waren, mussten diese abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf gut 9.000 Euro. Gegen den 20-jähringen Daimlerfahrer läuft jetzt ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs in Folge körperlicher Mängel.

***
Bayrische Polizei

 

Kommentare sind geschlossen.