A70 / WONSEES – Verkehrsunfall fordert zwei Schwerverletzte

News-24 - Franken - Meldungen aus Oberfranken - Aktuell -A70 / WONSEES, LKR. KULMBACH – Zwei Schwerverletzte forderte am Donnerstagnachmittag ein Verkehrsunfall auf der Autobahn A70 zwischen den Anschlussstellen Stadelhofen und Schirradorf.

Ein 36-jähriger Autofahrer war kurz nach 14.30 Uhr mit seinem Renault mit polnischer Zulassung auf der A70 in Richtung Bayreuth unterwegs. In einer langgezogenen Rechtskurve krachte sein Wagen auf der regennassen Fahrbahn zunächst in die Mittelschutzplanke bevor das Auto nach rechts von der Autobahn abkam und frontal gegen einen Baum prallte.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der 31-jährige Beifahrer im Wagen eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt. Er musste von der alarmierten Feuerwehr aus dem Fahrzeugwrack befreit werden und kam mit einem Notarztteam in ein Krankenhaus. Auch der 36 Jahre alte Mann am Steuer des Wagens erlitt schwere Verletzungen und musste in eine Klinik transportiert werden.

Auf Anordnung der Bayreuther Staatsanwaltschaft unterstützte ein Sachverständiger die Beamten der Bayreuther Verkehrspolizei bei der Unfallaufnahme. Nachdem beim Fahrer des Renault ein Alkoholtest positiv verlief, wurde bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt.

Für die Rettungsmaßnahmen und die Unfallaufnahme war die Autobahn in Richtung Bayreuth bis gegen 17.45 Uhr komplett gesperrt. Auch ein Rettungshubschrauber war an der Unfallstelle gelandet. Das Technische Hilfswerk leitete den Verkehr an der Anschlussstelle Stadelhofen von der Autobahn ab. Es kam dennoch zu einem kilometerlangen Rückstau.

© Bayerische Polizei

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt